Wenn wir schreiten, Seit' an Seit'



1.) Wenn wir schreiten Seit' an Seit'
Und die alten Lieder singen
Und die W?lder widerklingen,
F?hlen wir, es mu? gelingen:
Mit uns zieht die Neue Zeit;
Mit uns zieht die Neue Zeit.

2.) Einer Woche Hammerschlag,
Einer Woche H?userquadern
Zittern noch in unser'n Adern;
Aber Keiner wagt zu hadern.
Herrlich lacht der Sonnentag;
Herrlich lacht der Sonnentag.

3.) Birkengr?n und Saatengr?n!
Wie mit bittender Geb?rde
H?lt die alte Mutter Erde,
Da? der Mensch ihr eigen werde,
Ihm die vollen H?nde hin,
Ihm die vollen H?nde hin.

4.) Wort und Lied und Gl?ck und Schritt!
Wie in uralt ew'gen Tagen
Wollen sie zusammen schlagen;
Ihre starken Arme tragen
Uns're Herzen fr?hlich mit,
Uns're Herzen fr?hlich mit.

5.) Mann und Weib und Weib und Mann
Sind nicht Wasser mehr und Feuer;
Um die Leiber legt ein neuer
Frieden sich; wir blicken freier,
Mann und Weib, uns freier an.
Mann und Weib, uns freier an.

6.) Wann wir schreiten Seit' an Seit'
Und die alten Lieder singen
Und die W?lder widerklingen,
F?hlen wir, es mu? gelingen:
Mit uns zieht ein neuer Geist;
Mit uns zieht ein neuer Geist!

He never explained the reason for it, but our music teacher was (repeatedly!) very emphatically pointing out that the FIRST line MUST be sung, "WENN wir schreiten ?" while, in the LAST verse, it MUST be sung, "WANN wir schreiten ?". For the life of me, I can't figure out WHY!

I know two different melodies to this song. The second, less often used, does NOT repeat the last line of each verse.

heino best


Back to German Folk Songs Page.



Cynthia A. Zorn * Rochester, NY* cindy@cazoo.org
Copyright © 2002